QuickImmobilie

Kaufen Ver. 2012 - für Windows

Für private Hausbesitzer und kleine Wohnungsverwaltungen geeignete Immobilien-Verwaltung mit Abrechnung der Nebenkosten, Mahnwesen und Verwaltung der Einnahmen.

Gerade wer als privater Haus- oder Wohnungsvermieter nur wenige Wohneinheiten verwalten muss, ärgert sich oft über den beträchtlichen Zeitaufwand, der für die Berechnung von Nebenkosten, die Umlage von Heizkosten und weitere administrative Aufgaben eines Vermieters aufgewendet werden muss.

Hier springt die von Haufe-Lexware veröffentlichte Software QuickImmobilie ein. Bis zu 30 Wohneinheiten können mit dem Programm verwaltet werden, weshalb QuickImmobilie möglicherweise auch für kleinere Wohnungsverwaltungen geeignet sein könnte.

QuickImmobilie verwaltet zunächst einmal alle Mieteinnahmen und bietet im Falle von Säumnis auch ein Mahnwesen an. Mit QuickImmobilie können Sie sicher sein, alle gesetzlichen Fristen einzuhalten, aber dennoch keinen Termin zu verpassen.

Besonders hilfreich ist Lexware QuickImmobilie aber bei der Berechnung der Nebenkosten. Gerade bei den Nebenkosten-Abrechnungen gibt es immer wieder Rechtsstreitigkeiten, die der Vermieter schnell verliert, wenn die Abrechnung nicht ganz korrekt ist. QuickImmobilie berücksichtigt alle gängigen Heizarten.

Den Einstieg ins Programm erleichtert Haufe-Lexware Vermietern mit dem Lexware Service Center mit kostenlosen Online-Schulungen und einem 24h Support.

Fazit: Privaten Hausbesitzern erleichtert QuickImmobilie die tägliche Arbeit enorm. Insbesondere die vielen Fallstricke bei der Nebenkosten-Abrechnung können so umgangen werden, ohne dass sich der Vermieter deshalb gleich ins juristische Klein-Klein hineinarbeiten müsste. Um hier auf dem Laufenden zu bleiben, ist es allerdings notwendig, jährlich die auch nicht gerade billigen Updates zu kaufen. Das kostet im Zweifel aber immer noch weniger als ein paar verlorene Gerichtsurteile.

von

Weitere Themen: Haufe-Lexware